Logo der Staatliche Berufsschule Miltenberg - Obernburg
 

Das MBIJ ist eine schulische Maßnahme für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz, die aufgrund von Sprachdefiziten noch keine Ausbildung aufnehmen können. Die Maßnahme verbindet eine gezielte Berufsvorbereitung mit verstärkter Sprachförderung und sozialpädagogischer Betreuung und wird in kooperativer Form angeboten. Dabei arbeitet die Berufsschule mit einem externen Kooperationspartner zusammen.

Die Berufsschule Miltenberg-Obernburg setzt neben allgemeinbildenden Inhalten auf die Vorbereitung zur Aufnahme einer Ausbildung im Metallbereich. Der Unterricht findet zu Hälfte in der Berufsschule und zur anderen Hälfte beim Kooperationspartner statt.

Unser langjähriger Kooperationspartner, bfz Aschaffenburg (Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft gGmbH), unterstützt die Jugendlichen bei der Berufsfindung und vermittelt praktische Fähigkeiten zur Aufnahme einer Ausbildung.

Diese Maßnahme wird über den ESF (Europäischer Sozialfonds) gefördert.

Ansprechpartner: Markus Pfannstiel (Fachbetreuer)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 0 60 22 / 621 60

Das Berufsintegrationsjahr Metall (MBIJ) wird aus dem Europäischen Sozialfond gefördert.

Top