Logo der Staatliche Berufsschule Miltenberg - Obernburg
 
  • Angebote
    • Unterstützung während der Berufsausbildung
    • Unterstützung für Jugendliche ohne Arbeits- und Ausbildungsverhältnis
 

Ansprechpartner

  •  
  • Johannes Witte
  • Studienrat im Förderschuldienst
  • Johannes-de-la-Salle-Schule Aschaffenburg
  • +49 60 21 / 90 93 28
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Informationen und Angebote

Beratungsstelle der Johannes-de-la-Salle-Schule

Die Beratungsstelle ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Montag bis Donnerstag von 11.45 Uhr – 13.15 Uhr

Dienstag von 14.00 Uhr – 14.45 Uhr

Außerhalb der Sprechzeiten kann mit der Beratungsstelle direkt über das Sekretariat der Johannes-de-la-Salle-Schule oder über e-mail Kontakt aufgenommen werden.

 

Johannes-de-la-Salle-Schule

Rhönstraße 21

63743 Aschaffenburg

Telefon 06021 / 90 93 28

Telefax 06021 / 90 93 32

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sonderpädagogische Beratungsstelle

Ansprechpartnerin: Simone Weigand-Miksa; StRin FS

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Angebote im Schuljahr 2015 / 2016
  • Sprechstunden an der Berufsschule Miltenberg-Obernburg
  • Jeden Donnerstag
  • Termine nach Vereinbarung
Mögliche Anlässe zur Anforderung des MSD
  • Schulleistungen sinken auffällig ab
  • Schulversäumnisse gefährden den Ausbildungserfolg
  • Aggressionen beeinträchtigen das Lernen
  • ADS/ADHS beeinträchtigt das Lernen
  • Familiäre Ausnahmesituationen haben Auswirkungen auf schulische Leistungen
  • Fehlende Lernstrategien verhindern effektives Lernen
  • Prüfungsangst als Ursache für Leistungsversagen
Beratung
  • individuelle Beratungsgespräche für Schüler, Auszubildende, Eltern und Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte
Diagnostik
  • Lernstandsfeststellung
  • Eignungsanalyse
  • Verhaltensanalyse
  • Feststellung des Assistenzbedarfs
Förderung
  • Berufsorientierung und Berufsfindung in Kooperation mit der Agentur für Arbeit
  • Stabilisierung des Lern- und Arbeitsverhaltens
  • individuelle Förderplanung
Koordination
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Hilfe und Beratung bei der Erstellung des besonderen Leistungsberichts (§ 27.3 VSO-F)
  • Aufbau und Vernetzung von Stütz-, Hilfs- und Assistenzsystemen
Fortbildung
  • Kompetenztransfer für Lehrkräfte

Das Berufsintegrationsjahr Metall (MBIJ) wird aus dem Europäischen Sozialfond gefördert.

Top